Skip to main content

Whisky des Monats – Teeling Small Batch Rum Cask Finish

April, April, der macht, was er will, lautet ein altes Sprichwort. Wenn man auf den März zurückblickt, könnte der auch schon der April gewesen sein, aber der launische Monat hat gerade erst angefangen. Uns erwartet sicher wieder ein Auf und Ab der Gefühle, wenn es um das Wetter geht. Sonnenschein, Graupel, Regen, Sturm und sogar Schnee wechseln sich minütlich ab. Gut, dass wir uns dann mit einem schönen Glas Whisky zurücklehnen und die Kapriolen des Wetters getrost ignorieren können. Unser Whisky, oder besser Whiskey, des Monats, passt ganz wunderbar in die ersten Frühlingswochen. Er erinnert mit seinen satten, warmen Aromen des Rumfasses, dicken Gewürzen und kräftiger Vanille an warme Abende am Kamin im Winter. Aber er zeigt mit Orangenblüten, Lavendel- und Rosenduft sowie frisch gemähtem Gras auch schon seine frühlingshafte Seite. Wir stellen vor: den Teeling Small Batch Rum Cask Finish.

Unser Whisky des Monats April 2021: Teeling Small Batch Rum Cask Finish.
Unser Whisky des Monats April 2021: Teeling Small Batch Rum Cask Finish.

Legendäre Teeling-Brennerei zurück in Dublin

Die Teeling-Brennerei wurde erst im Jahr 2015 in Dublin eröffnet, hat aber dennoch eine jahrhundertealte Tradition. Wie das geht? Ganz einfach. Nachdem John Teeling, ein Nachfahre des legendären Walter Teeling, die Cooley-Destillerie in einer alten Kartoffelschnapsbrennerei gründete, sind es seine beiden Söhne, die mit der neuen Teeling-Whiskey-Brennerei mitten in Dublin den alten Namen wieder aufleben lassen. Das Geld kam vom Verkauf der Cooley-Destillerie des Vaters, die ersten Fässer aus dem Familienbesitz.

Die erste Teeling-Brennerei öffnete schon im Jahr 1782 ihre Pforten. Walter Teeling, eine treibende Kraft des typischen kräftigen irischen Whiskeys, erbaute sie in der Marrowbone Lane in der einstigen Whiskey-Hauptstadt Irlands. Damals boomte die irische Whiskey-Kultur und Teeling war einer derjenigen, der den Irish Whiskey in der ganzen Welt bekannt machte. Seine Nachfahren brennen heute einen kräftigen irischen Brand, experimentieren aber auch sehr vielen mit neuen Fasstypen wie ehemaligen Chardonnay-, Madeira-, Cabernet Sauvignon- und eben auch Rumfässern.

Wie schmeckt der Teeling Small Batch Rum Cask?

Aus eben solch einem besonderen Cask-Finish entsteht auch unser Whiskey des Monats, der Teeling Small Batch Rum Cask. Er stammt zum größten Teil noch aus Fässern der ehemaligen Cooley-Brennerei, ist also kein ganz junger Blended Whiskey aus Grain-Whiskey und verschiedenen Single Malts. Vielmehr sollte er den Neubeginn der Teeling-Tradition symbolisieren und aufzeigen, was der irische Whiskey kann. Und er kann viel, also kosten wir ihn doch einmal.

Der Teeling Small Batch - Farbe und Schlierenbildung.
Der Teeling Small Batch – Farbe und Schlierenbildung.

– Auge –

Im Auge präsentiert sich der Teeling Small Batch Rum Cask Finish in einem sehr hellen Strohgelb mit leichtem Goldglanz. Der Blended Whiskey hat keine Altersangabe, aber ist auch nicht mit Farbstoffen versehen. Der Teeling wird auch nicht kühlgefiltert, behält all seine Öle, was dazu führen kann, dass er sehr kalt ein bisschen trüb wirken kann. Aber kalt sollte man den Irish Whiskey sowieso nicht trinken. Abgefüllt wird er mit einer schönen Trinkstärke von 46 Volumenprozent, was schon erahnen lässt, dass es hier ein bisschen mehr Whiskey-Genuss fürs Geld gibt. 

– Nase –

In die Nase steigt sofort ein frischer Geruch nach Gras, als befände man sich auf einer Weide, in deren Nähe auch paar Orangenbäume stehen, die gerade in voller Blüte stehen. Dazu gesellen sich knackige Äpfel, dunkle Beeren und ein wunderbares Vanillearoma. Über allem schwebt ein angenehmer Geruch von Holz und man kann die Würze dieses Blends schon erahnen. 

– Gaumen –

Kaum ist der Teeling Small Batch Rum Cask auf der Zunge, spielt er seine einzigartige Vermählung mit dem Rumfass voll aus. Weich, süß und mit einer cremigen Vanille startet er in eine wunderbare Sinfonie aus Früchten, Wiesenkräutern und Gewürzen. Der Teeling trägt deutliche florale Noten, weckt Erinnerungen an duftende Rosengärten und weite Lavendelhügel. Dies dürfte der Einfluss des Grain-Whiskeys sein, der sich gemeinsam mit Malt Whiskeys hier vereint. Der Eindruck von süßem Apfelkuchen mit ein paar frischen Zitronenzesten und einer cremigen Vanillepudding-Füllung macht sich am Gaumen breit. Hinzu kommen Eindrücke von dunklen Beeren und eine sanfte Holz-Note, die den Genuss abrunden. Die 46 Volumenprozent merkt man kaum

– Abgang –

Nicht allzu lang, aber mit einem schönen Wechsel von der fruchtigen Süße hin zu einem Vanilleausklang mit einer pfeffrigen Note, verabschiedet sich der Teeling dann wieder. Zurück bleiben die Cremigkeit, Erinnerungen an Zimt und Obstkuchen und die Lust auf mehr dieser komplexen Aromen-Welt. 

Für wen ist der Teeling Small Batch der richtige Whiskey?

Ein Dram des Teeling Small Batch im eigenen Teeling Glass.
Ein Dram des Teeling Small Batch im eigenen Teeling Glass.

Der Teeling-Whiskey zeigt, dass Irland mehr kann als raue, frische und urwüchsige Whiskeys ins Glas zu bringen. Das Rumfass bringt eine harmonische Komplexität in den Blend, die ganz sicher auch die Liebhaber des schottischen Whiskys begeistern wird. Dieser Whiskey aus Dublin ist perfekt für Einsteiger in die Whiskey-Welt, aber auch eine interessante Erfahrung für Kenner. Er ist warm und ölig, erinnert an die Speyside, aber gleichzeitig auch an komplexe Highland-Whiskys. Dabei trägt er eine leichte Frische wie in den Lowland-Whiskys mit sich. 

Wie genießt man den Teeling Small Batch am besten?

Der Teeling Small Batch Rum Cask ist der perfekte Begleiter nach einem schönen Essen, wenn man den Abend gemütlich ausklingen lassen will. Er sollte nicht aus einem Tumbler getrunken werden, dem so mancher irische Whiskey wie dem Kilbeggan durchaus gut steht. Ein Glencairn- oder Nosing-Glas ist hier die bessere Wahl. Bei Zimmertemperatur genossen, wird er seine Aromen am besten entfalten. Geben Sie dem Teeling auch etwas Zeit. Sie werden bemerken, dass er nach ein paar Minuten im Glas noch komplexere und interessantere Noten freigibt. 

Wir empfehlen, den Teeling Small Batch Rum Cask noch mit ein paar Tropfen mineralarmen Wassers zu verdünnen. Dadurch treten die floralen Noten des Frühlings noch deutlicher hervor. Zum Verdünnen kann man Whisky-Pipetten verwenden, damit man nicht aus Versehen zu viel Wasser beigibt.

Da bleibt uns nur noch zu sagen: Probieren Sie Ardmore Legacy und seine Geschwister unbedingt einmal aus. Sie werden überrascht sein, welch guter Tropfen sich in dieser Flasche befindet. Slàinte Mhath! (So sagt man Prost auf Schottisch)

Teeling Whiskey Small Batch

26,50 € 27,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Ähnliche Beiträge