Skip to main content
Whisky-Pipetten Logo

Die besten Whisky-Pipetten im Überblick

– Mit geeigneten Whisky-Pipetten (Quell-)Wasser stilvoll dosieren –


Eisch Gentleman Whisky Pipette kupfer

33,95 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
Eisch Gentleman Whisky Pipette gold

26,95 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
Eisch Gentleman Whisky Pipette platin

26,95 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
Angels‘ Share Glass Whisky Pipette Engelspitze

25,95 € 29,95 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
Eisch Gentleman Whisky Pipette schwarz

24,83 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
Angels‘ Share Glass Whisky Pipette Bernstein

22,95 € 29,95 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
Angels‘ Share Glass Whisky Pipette Distelspitze

21,95 € 29,95 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
Eburya Whisky Pipette

19,75 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
Uisge Source Whisky Pipette

14,00 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.

Antworten auf die häufigsten Fragen zu Whisky-Pipetten

Ein probates Mittel, um noch mehr Aromen aus einem Whisk(e)y herauszukitzeln, ist das Hinzufügen von wenigen Wassertropfen. Idealerweise macht man dies mit einer geeigneten Whisky-Pipette. So lassen sich die Tropfen optimal dosieren.

 

Um mehr Aromen aus einem Whisky herauszuholen, geben Kenner gern ein paar Tropfen Wasser hinzu.

Bei Whisky in Fassstärke (Cask Strength) ist dies noch recht einfach zu bewerkstelligen. Besondere Karaffen mit sehr schmalem Ausguss können verwendet werden, um eine kleine Menge Wasser zum Verdünnen des Whiskys dazuzugeben.

Doch bei Abfüllungen mit Trinkstärken zwischen 40 und 47 Prozent wird es etwas schwieriger. Hier sollte man nämlich den Whisky nur mit einigen Tropfen mineralarmen Wassers verdünnen. Genau dafür gibt es die Whisky-Pipette, mit der man nur sehr wenig Wasser ganz präzise dosieren kann.

Natürlich ist es nicht ganz einfach, die Frage nach der besten Whisky-Pipette zu beantworten. Hier entscheidet nicht nur die Funktionalität, sondern eben auch der eigene Geschmack, was das Design betrifft.

Generell kann man aber sagen, dass vor allem die Whisky-Pipetten von Eisch aus Deutschland sehr gern und oft gekauft und verwendet werden. Die Pipetten werden sorgfältig gefertigt und das Handstück ist mit Platin, Kupfer oder Gold veredelt. Sie bestechen durch eine besonders schlanke Form und sehr gute Handhabbarkeit. Für Whisky-Liebhaber, denen auch der Stil ihres Whisky-Equipments besonders wichtig ist, dürfte die Whisky-Pipette von Eisch, die übrigens auch als bestes Manufakturprodukt 2019 ausgezeichnet wurde, die beste Wahl sein.

Viele Whisky-Liebhaber lassen ihre Whisky-Pipetten einfach nur senkrecht stehen und sie trocknen innerhalb weniger Stunden restlos aus. Da sehr mineralarmes Wasser beim Whisky-Verdünnen verwendet wird, ist auch kaum Nährboden für Bakterien und Keime vorhanden.

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann die Pipetten auch in die Geschirrspülmaschine geben. Allerdings kann es hier zu Rückständen durch das Spülmittel kommen. Besser ist eine händische Reinigung. Spülen Sie die Pipette zunächst von außen mit heißem Wasser gut ab. Dann ziehen Sie sehr heißes Wasser in sie hinein und geben es wieder heraus. Gern können Sie diesen Vorgang mehrfach wiederholen. Danach senkrecht aufstellen und austrocknen lassen.

Für zusätzliche Reinheit gibt es spezielle Pipetten-Bürsten, die ähnlich wie Pfeifenreiniger benutzt werden können. Bei einer Pipette ohne abnehmbaren Gummigriff werden Sie diese allerdings nicht verwenden können. Wem die Optik nicht wichtig ist, dem seien Einwegpipetten empfohlen. So kann man bei jeder Verwendung eine neue nehmen.

Beim Benutzen einer Whisky-Pipette kommt es darauf an, auf welcher Funktionsweise sie basiert. Bei den Whisky-Pipetten mit Gummigriff nehmen Sie das Wasser aus einem Schälchen beispielsweise durch Zusammendrücken und Wiederloslassen des Gummis auf. Genau so dosieren Sie dann das Wasser tröpfchenweise ins Glas. Bei den Whisky-Pipetten, die vollständig aus Glas sind und nicht über einen Gummigriff, sondern lediglich ein Loch am oberen Ende verfügen, braucht es ein bisschen mehr Fingerspitzengefühl, um sie zu benutzen. Um Wasser aufnehmen zu können, muss man die Pipette in ein Glas oder eine tiefere Whisky-Schale mit Wasser geben und dann die obere Öffnung mit dem Finger verschließen. Das Wasser bleibt so in der Kanüle. Entfernen Sie den Finger etwas, kann das Wasser tröpfchenweise wieder herauslaufen. Nach ein bisschen Übung geht aber auch dies Ihnen sicher schnell von der Hand.

Whisky-Pipetten unterscheiden sich von herkömmlichen Pipetten zum einen meist durch das Material, und zum anderen sehr häufig auch in der Handhabung. Herkömmliche Pipetten, wie man Sie im Pharmazie-Bedarf kaufen kann, sind häufig nicht aus besonders hochwertigem Glas und industriell gefertigt. Da sie nur ihren Zweck erfüllen sollen, stehen Gleichmäßigkeit des Materials und die Optik der Pipette an sich nicht im Vordergrund.

Ganz anders bei der Whisky- Pipette. Sie ist ein Zubehör für den perfekten Whisky-Genuss. Zumeist edle und teure Tropfen werden mit ihrer Hilfe mit Wasser verdünnt. Und da sollte auch die Pipette einen „guten Eindruck“ machen. Hochwertiges Kristallglas und filigrane Details am Handstück mit der Öffnung beispielsweise sind wichtige Kriterien, die eine hochwertige Whisky-Pipette von einer Standard-Pipette unterscheiden.

Beim Kauf einer Whisky-Pipette sollten Sie vor allem auf die Qualität des Materials achten. Wir empfehlen Glaspipetten, da sie nicht nur viel edler wirken, sondern auch einfacher zu reinigen sind als Kunststoff-Pipetten.

Zum anderen sollten Sie sich die Bedienung der Pipette genauer anschauen. Hat sie einen einfachen Gummigriff, mit dem Sie durch Drücken Wasser hineinsaugen oder herausdrücken können? Oder nutzt der Hersteller die Physik, damit Wasser aufgenommen und abgegeben werden kann, in dem Sie den Finger auf die Öffnung legen oder eben wegnehmen. Bei der Entscheidung, welche Whisky-Pipette Sie kaufen wollen, spielt es eine Rolle, welche Bedienung Sie bevorzugen.

Whisky-Pipetten gibt es in unterschiedlichen Preisklassen. Eine einfache Whisky-Pipette gibt es schon für rund 5 Euro. Mit einem Glasschälchen für das Wasser können Sie schon für rund zehn Euro eine Pipette erwerben. Natürlich kann man auch wesentlich teurere Whisky-Pipetten kaufen. Diese sind aus hochwertigem Glas, meist handgefertigt und mundgeblasen. Ein schön geformtes Handstück statt eines einfachen Gummigriffes im individuellen Design. Oft ist dies eine Pot Still oder eine ähnliche Form, die perfekt zum wertvollen Whiskyglas und der Whisky-Karaffe passt. Vor allem mundgeblasene Whisky-Pipetten direkt aus Schottland, manchmal sogar mit Branding einer exzellenten Destillerie, sind sehr beliebt. Setzen Sie auf Handarbeit und außergewöhnliches Design sind 30 Euro mehr als angemessen für dieses einzigartige Whisky-Zubehör.

Wer keine Whisky-Pipette verwenden will, weil zum Beispiel die Reinigung zu aufwändig ist oder man einfach zu selten Whisky mit Wasser verdünnt, kann auf eine simple Alternative zurückgreifen. Selbst Whisky-Kenner nehmen zum Verdünnen in geringen Dosen einen Teelöffel, noch besser einem Espressolöffel. Mit dem Löffel kann man auch sehr geringe Mengen Wasser abmessen und tröpfchenweise hinzufügen. Um das Wasser auf den Löffel zu bekommen, nimmt man am besten eine kleine Schale oder ein spezielles Whisky-Glas in Form einer Schale mit Deckel.

Darauf sollte man beim Kauf von Whisky-Pipetten achten

 

Handhabung: Wie soll die Whisky-Pipette funktionieren. Bevorzugt man eine Variante mit Saugkopf oder lieber ohne? Wer hier eine klare Vorstellung hat, kann automatisch schon einige Modelle aus der Auswahl an Whisky-Pipetten ausschließen.

Qualität: Auf die Verarbeitung achten. Es gibt sehr hochwertige Whisky-Pipetten, mundgeblasen aus Kristallglas, mit Kupfer-, Silber- oder Goldbeschichtung. Umgekehrt gibt es auch minderwertigere Pipetten. Wir empfehlen grundsätzlich Varianten aus Glas.

Reinigung: Auch eine Whisky-Pipette sollte nach der Benutzung gereinigt werden. Wie aufwändig das ist, kommt auf das Modell an. Für Modelle mit Saugkopf gibt es spezielle Pipetten-Reiniger, andere werden luftgetrocknet.

Einweg? Wer nur sehr selten Whisky mit Wasser verdünnt oder es einfach nur einmal ausprobieren möchte, kann auch Einwegpipetten nutzen. Hier spart man sich nach der Benutzung die Reinigung. Der Umwelt zuliebe sollte das aber eher die Ausnahme sein.


Die für uns besten Whisky-Pipetten

Besonders gut gefallen haben uns die Whisky-Pipetten von Eisch aus Deutschland. Das Handstück wird hier mit Platin, Kupfer oder Gold veredelt. Pipetten von Eisch bestechen durch ihre besonders schlanke Form und sehr gute Handhabbarkeit.

Eisch Gentleman Whisky Pipette kupfer

33,95 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
Eisch Gentleman Whisky Pipette gold

26,95 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
Eisch Gentleman Whisky Pipette platin

26,95 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.

Kleine Auswahl ausgefallener Whisky-Pipetten

Wem die schönen Whisky-Pipetten von Eisch vielleicht zu schlicht sind, dem können wir die Pipetten von Angels‘ Share oder Eburya and Herz legen. Ebenfalls sehr gut verarbeitet, fallen diese zudem durch ihren besonderen Pipettenkopf ins Auge.

Angels‘ Share Glass Whisky Pipette Engelspitze

25,95 € 29,95 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
Eburya Whisky Pipette

19,75 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
Angels‘ Share Glass Whisky Pipette Bernstein

22,95 € 29,95 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.

Noch mehr zu Whiskys und Zubehör

Noch mehr? Zum Whisky-Blog