Skip to main content
Glencairn-Glas Logo

Das Glencairn-Glas

– bestens geeignet als Nosing- und Tasting-Glas – stabil wie ein Tumbler –


The Glencairn Glass Cut Crystal

53,57 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
The Glencairn Glass Prestige (6er-Set)

49,00 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
The Glencairn Glass Prestige (4er-Set)

41,39 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
Stölzle Lausitz Glencairn Glas (6er-Set)

29,50 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
The Glencairn Glass Prestige (2er-Set)

23,48 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
The Glencairn Glass „A Wee Dram“

12,51 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.

Antworten auf die häufigsten Fragen zum Glencairn-Glas

Das Glencairn-Glas gilt unter Whiskyliebhabern als das „Official Whisky Glass“. Natürlich gibt es auch hier unterschiedliche Varianten und Hersteller. Doch worin liegen die Unterschiede? Und welches ist das beste Glencairn-Glas? Unsere Antworten auf diese und weitere Fragen findest du hier.

Das Glencairn-Glas ist noch relativ jung. Im Jahr 2001 wurde es das erste Mal von Glencairn Crystal Ltd in Schottland in Produktion genommen. Erfunden wurde es allerdings schon 25 Jahre früher von den Brüdern Davidson.

Als „The Official Whisky Glass“ von der Scotch Whisky Association offiziell befürwortet verbindet es die Vorzüge eines Nosing-Glases mit denen des Whisky-Tumblers. Es hat die Form eines Tasting-Glases und den dicken Eisboden eines Tumblers.

Speziell für den Whiskygenuss mit der Hilfe von Master Blendern zur Vollkommenheit gebracht, sorgt die bauchige Tulpenform, die fast schon einer Birne ähnelt, für optimale Entfaltung der Aromen. Der kurze Stiel ist sehr dick. Dadurch liegt das Glencairn-Glas sehr gut in der Hand und kann auch die Wärme dieser gut aufnehmen.

Das Glencairn-Glas ist mittlerweile das Standard-Nosing-Glas bei öffentlichen, aber auch privaten Tastings. Glencairn-Gläser sind ungefähr 110 bis 120 Millimeter hoch und bieten genug Platz, um dem Dram (= ein Schlückchen) auch noch mit ein paar Tropfen Wasser noch mehr Nuancen zu entlocken.

Im Unterschied zu den typischen filigranen Nosing-Gläsern mit Stiel, erkennt man das Glencairn-Glas sogleich an seinem kurzen, dicken Stiel. Der schöne dicke Bauch des Glases verjüngt sich nach oben hin und läuft gerade aus. So kann man den Whisky in seiner ganzen Pracht ganz wunderbar riechen, um ihn dann den Gaumen kitzeln zu lassen. Der dicke Boden sorgt für Standsicherheit und das schöne schwere Handgefühl, welches man sonst nur von Whisky-Tumblern kennt.

Auch im leeren Zustand begeistert das Glas. Sieht man doch die schönen Reflektionen des dicken Stiels und die zarten Lichtreflexe der dünnen Glaswand im faszinierenden Zusammenspiel. Die feine Wand aus zartem Glas bringt den Whisky sehr schön zum Schimmern. Im Inneren des Glases ist auch genug Platz, um den Whisky ein wenig zu schwenken und die Schlierenbildung zu betrachten.

Das Glencairn-Glas wurde speziell für den Genuss von Whisky entworfen. Vor allem für komplexe Single Malts mit Tiefgang ist es perfekt, um den Whisky in all seinen Facetten zu genießen. Das Auge, die Nase, die Zunge und der Gaumen werden mit dem speziellen Glas für Whiskyliebhaber vollkommen verwöhnt. Doch nicht nur Single Malts, auch schöne irische Tropfen, komplexe Blended Whiskys, auch ein Single Barrel Bourbon entfalten ihren ganzen Reichtum an Aromen in diesem Glas besonders gut.

Beim Kauf eines Glencairn-Glases sollte man vor allem darauf achten, dass es eben auch ein echtes Glencairn ist. Leicht zu erkennen am typischen dicken kurzen Stiel, kann man sie aber gut von den filigranen Nosing-Gläsern mit einem sehr dünnen Stiel unterscheiden. Und noch etwas ist anders. Das Glencairn läuft nach dem Bauch eher zylindrisch aus und die Trinklippe ist nicht ausgeprägt. Dadurch fließt der Whisky noch besser auf die Zunge und in den Gaumen.

Wie bei allen Gläsern kommt es aber vor allem darauf an, dass man auf eine hochwertige Qualität des Materials achtet. Die dünne Glaswand sollte eine sehr ausgeprägte Klarheit und eine feine Brillanz aufweisen. Am besten sind Gläser aus Kristallglas.

Mit den Originalen von Glencairn Crystal kann man nichts falsch machen, Man erkennt die Echtheit am geprägten Stempel unter dem Fuß. Aber auch namhafte Hersteller wie Stölzle haben Glencairn-Gläser im Programm, die sich sehen und schmecken lassen können.

Auch, wenn es mittlerweile Glencairn-Gläser von mehreren Herstellern gibt, sind die Originale von der Glencairn Crystal Ltd. aus Schottland wohl als die besten Glencairn-Gläser zu bezeichnen. Sie zeichnen sich durch die besondere Form, eine hochwertige Glas-Qualität und das schlichte Design, bei dem es nur auf den Genuss ankommt, aus. Ob man ein echtes Glencairn in der Hand hat, erkennt man am geprägten Stempel unter dem Fuß. Das leere Glas einfach mal gegen das Licht halten.

Auch bei großen Herstellern von erlesenen Trinkgläsern wie Stölzle aus der Lausitz stimmt die Qualität der speziellen Whisky-Gläser. Manche Destillerien wie Talisker zum Beispiel bieten auch Sets an, bei denen man ein oder zwei Glencairn-Gläser mit Logo dazubekommt.


Das original Glencairn – „The Official Whisky Glass“

Das Glencairn-Glas verbindet die wesentlichen Vorzüge eines Nosing-Glases mit denen des altbewährten Whisky-Tumblers. So hat es von dem einen Glastyp die Tulpenform geerbt, von dem anderen dagegen den dicken Eisboden. Seine perfekte Form führte dazu, dass das Glencairn von der Scotch Whisky Association zum offiziellen Whiskyglas gekürt wurde. Doch worauf sollte man beim Glencairn achten?

 

Bauch und Hals: Die feinen Aromen eines hochwertigen Single Malts sollten sich im Glencairn-Glas frei entfalten und vor allem nicht zu schnell entweichen können. Dafür sorgt die besondere Tulpenform des Glencairns – der dicke Bauch und der schmal zulaufende Hals.

Wände und Temperatur: Die Wände des Glencairn-Glases sind robust aber dünn. So erreicht der Whisky sanft die empfohlene Trinktemperatur und kann bei Bedarf mit der Hand leicht angewärmt werden. Der dicke Stiel sorgt dafür, dass der Whisky durch das Halten des Glases nicht noch weiter erwärmt wird.

Qualität und Brillianz: Auf die Brillanz achten! Es sollte schon ein hochwertiges Kristallglas ohne Fehler und Einschlüsse sein. Idealerweise geschliffen und nicht gepresst. So kann der Whisky im Glas richtig funkeln. Zudem kann man in einem hochwertigen Glas durch leichtest Schwenken des Whiskys die Schlierenbildung besser beobachten.

Informationen zur Beschaffenheit von Glencairn-Gläsern (Grafik: Whiskywelt.net)


Original Glencair-Gläser im Set

Ein wirklich echtes Glencairn-Glas erkennt man übrigens am Marken-Stempel im Boden des Glases. Zum Testen das Glencairn einfach mal gegen das Licht halten.

The Glencairn Glass Prestige (4er-Set)

41,39 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
The Glencairn Glass Prestige (2er-Set)

23,48 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
The Glencairn Glass Prestige (6er-Set)

49,00 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.

Es gibt auch Glencairn-Gläser mit Gravur

Wer es gerne etwas individueller hätte, kann sein Glencairn-Glas auch mit einer vorgefertigten oder ganz eigenen Gravur schmücken lassen.


Noch mehr zu Whiskygläsern

Noch mehr Themen gibt es in unserem Whisky-Blog