Skip to main content

Whisky des Monats – der Black Bull Kyloe

Im Wonnemonat Mai blühen die letzten Tulpen, die Pfingstrosen recken ihre Köpfe in die Sonne und die Natur zeigt sich von ihrer buntesten und frischesten Seite. Überall liegt intensiver Blütenduft in der Luft, Erdbeerkuchen und Spargel lösen die deftigen Genüsse des Winters ab und wir Menschen genießen die wärmenden Sonnenstrahlen bei ersten Grillabenden und an warmen Frühlingsnachmittagen. Warm, floral, süß, intensiv und mit einer feinen Frische gespickt ist auch unser Whisky des Monats. Wir stellen vor: der Black Bull Kyloe Blended Whisky.

Unser Whisky des Monats Mai 2022 - der Blackbull Kyloe.

Black Bull Whisky – eine Marke des unabhängigen Abfüllers Duncan Taylor

Black Bull Whisky ist eine Marke des unabhängigen schottischen Abfüllers Duncan Taylor. Die Marke allerdings ist älter als das Unternehmen. Schon in den 1860er Jahren kreierte die in Dundee ansässige Firma George Willsher & Company den ersten Blended Whisky mit dem Namen Black Bull. Allerdings kannte die Welt diese Marke noch nicht, denn erst nach der amerikanischen Prohibition erlangte der Whisky in den USA seine durchaus hohe Bekanntheit. In den 1980er Jahren übernahm zunächst John Gross & Company die Marke, dann in den 1990ern der unabhängige Abfüller Duncan Taylor.

Nun begann auch die Reise der Black Bull Blended Whiskys in die ganze Welt. Duncan Taylor sucht die Whiskys für jeden Black Bull Whisky, also auch unseren Whisky des Monats Black Bull Kyloe, mit feiner Nase und geübter Zunge aus. Jede Black Bull Mischung zeichnet sich durch einzigartige Aromen und einen eigenen Charakter aus. Der Black Bull Kyloe ist der ungezähmte in der Reihe neben Black Bull 21 Jahre. Black Bull 10 Jahre Rum Cask Finish, Black Bull 12 Jahre, Black Bull Sherry Cask Finish, Black Bull 8 Jahre und Black Bull 40 Jahre.

Wie schmeckt der Black Bull Kyloe Whisky?

Der ungezähmte Black Bull Kyloe Whisky ist ein No-Age-Statement-Whisky (NAS) Blend. Mit seinem hohen Anteil an im Sherry-Fass gereiften Single Malts aus der Speyside ist er äußerst fruchtbetont. Hinzu kommen Grain Whiskys, die eine besonders schöne Malznote hineinbringen. Die satten 50 Volumenprozent machen den Blended Whisky nicht gerade zum Leichtgewicht. Der Black Bull Kyloe ist intensiv, würzig und kraftvoll. Probieren wir ihn doch einmal!

Blackbull Kyloe - Farbe und Schlierenbildung.

– Auge –

Im Glas funkelt der Black Bull Kyloe Whisky in einem strahlenden Goldton. Die Farbe ist nicht künstlich, kommt allein von den Fässern der Single-Malts, die in dem Whisky stecken. 

– Nase –

Die Nase wird sogleich von einem wunderbaren floralen Bukett verschiedener Blüten verwöhnt. Gemeinsam mit einer feinen Honigsüße verschmelzen die blumigen Noten zu einem großen Glas Blütenhonig. Die 50 Volumenprozent allerdings bekommt die Nase auch zu spüren, wenn sie zu dicht am Glas sitzt. 

– Gaumen –

Der Gaumen darf sich auf ein Feuerwerk intensiver Aromen freuen. Zarte Bitterschokolade schmeckt die Zunge zuerst. Danach entfalten sich herrliche Noten von Zitrone. Limette und Orange. Die Süße von Rosinen, kandierten Äpfeln und Birnen umgarnt den Gaumen. Etwas Eiche mischt sich dazwischen, Sherry und leichte Röstaromen gesellen sich dazu. Die Schokolade wird süßer, der Blütenhonig, den die Nase genossen hatte, sticht hervor. Schöne nussige Noten machen den Black Bull Kyloe dann so richtig rund. 

– Abgang –

Cremig, malzig, mit Eiche und einer schönen Vanillenote verabschiedet sich dieser exzellente Blended Whisky von der Zunge. 

Für wen ist der Black Bull Kyloe der perfekte Whisky?

Ein Dram des Blackbull Kyloe.

Der Black Bull Kyloe Whisky ist perfekt für Einsteiger in die Whisky-Welt. Der Blend überzeugt in Geschmack und Preis. Er bringt den Geschmack der Speyside an die Genießer, ohne dass man tief in die Tasche greifen muss.

Aber auch für Whisky-Kenner und Fortgeschrittene ist der Black Bull Kyloe eine echte Empfehlung. Er bringt keine ausgesprochen komplexe Tiefe mit, aber eine warme Harmonie, die nicht zu unterschätzen ist. Es spielen viele Aromen eine kleine Sinfonie auf der Zunge. Liebhaber sehr torfiger Whiskys werden den Black Bull Kyloe vielleicht etwas zu süß finden. Wer aber fruchtige, blumige Single Malts mag, wird an diesem Blended Whisky großen Gefallen finden. 

Wie und wann genießt man den Black Bull Kyloe Whisky am besten?

Der Black Bull Kyloe wärmt an lauen Frühlingsabenden, wenn die Sonne schon fast untergegangen ist. In einer geselligen Runde schmeckt er besonders gut. Der Whisky verdient es, in einem Nosing- oder Glencairnglas serviert zu werden. Die feine Würze und die floralen Noten entfalten sich in einem Whisky-Tumbler nicht besonders gut. Ein, zwei Grad Celsius unter Zimmertemperatur sind perfekt für den Genuss des Black Bull Kyloe. 

Tipp: Um dem Whisky seine leichte alkoholische Schärfe zu nehmen, verdünnen Sie den Whisky mit einigen Tropfen Wasser. Der Blend wird geschmeidiger, weicher und runder im Geschmack. Geben Sie dem Whisky ein, zwei Minuten Zeit im Glas, ehe Sie daran riechen und trinken. Auch dann verfliegt die erste alkoholische Schärfe etwas und macht Platz für die herrlichen Aromen. 

Bleibt uns nur noch viel Freude beim Probieren zu wünschen. 

Slàinte mhath! (das heißt Prost auf Schottisch) 

Black Bull Kyloe Whisky

26,30 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Ähnliche Beiträge