Skip to main content

Whisky des Monats – der Bunnahabhain 12 Jahre

Der Goldene Oktober beschert uns manches Mal noch recht warme und sonnige Tage, aber zum größten Teil können wir nicht mehr ignorieren, dass der Herbst angekommen ist. Die knackigen Salate, die kühlen Drinks und Whisky-Cocktails werden nach und nach von Getränken und Speisen abgelöst, die unsere Seelen wärmen. An schon sehr früh dunklen Abenden erinnern wir uns an die glühende Hitze des Sommers zurück und wollen noch nicht ganz loslassen. So greifen Whisky-Liebhaber auch noch nicht zu den ganz cremigen und süßen Speyside-Whiskys oder den rauen torfigen Krachern, sondern schwelgen mit reifen Früchten und zarter Vanille noch vom Genuss des Sommers. Aber es mischen sich auch schon holzigere, süßere und nussigere Aromen in die Whisky-Gläser. Ganz so wie bei unserem Whisky des Monats Oktober. Wir stellen vor: den Bunnahabhain 12 Jahre.

Unser Whisky des Monats Oktober 2021: der Bunnahabhain 12 Jahre.

Bunnahabhain – nördlichste Destillerie auf der Insel Islay

Die Brennerei Bunnahabhain befindet sich an der gleichnamigen wunderschönen Bucht ganz in der Nähe der Caol Ila Destillerie. Im Gegensatz zu dieser destilliert man hier aber nicht die rauchigen Torfmonster, für di die Insel Isla bekannt ist, sondern setzt auf nicht oder nur sehr wenig getorftes Malz. Dennoch bringen die Bunnahabhain Malt Whiskys die besondere Note der Insel mit sich. Das Salz des Ozeans zieht als sanfter Hauch in die Keller und Whisky-Fässer.

Seit 1881 brennt man hier Whisky. Damals gab es hier in der Nähe von Port Askaig noch nicht einmal eine richtige Straße. Die Rohstoffe, die die beiden Gründer der Brennerei, James Greenless, James Ford und ihr Blender William Robertson über den Seeweg kommen. Erst in den 1960er Jahren wurde die Gegend ein wenig erschlossen und eine Straße gebaut. Die allerdings ist für so manchen Fahrer trotzdem eine Herausforderung. Rund um die Brennerei entstand über die Jahre ein richtiges Dorf mit Wohnhäusern, einer Schule und einem kleinen Laden.

Wie schmeckt der Bunnahabhain 12 Jahre Single Malt Whisky?

Der Name Bunnahabhain bedeutet so viel wie „Flussmündung“ und meint den River Margadale, aus dessen Quelle die Destillerie ihr Wasser bezieht. Hier fließt der Margadale noch nicht durch torfhaltigen Boden und auch sonst arbeitet die Brennerei zum größten Teil mit wenig Torf. Daher unterscheiden sich die Single Malts aus dem Hause auch stark von anderen Islay-Whiskys. Ein bisschen Salzluft aber bekommen auch sie ab. Der Hausstil von Bunnahabhain ist somit geprägt von wenig Torf, von Seeluft, süßem Malz und einer schönen Nuss-Note, so wie im Bunnahabhain 12 Jahre. Doch kosten wir in doch einfach einmal.

Farbe und Schlierenbildung des 12 jährigen Bunnahabhain.

– Auge –

Im Glas funkelt der Bunnahabhain in einem goldenen Bernsteinton. Frühere Abfüllungen sahen noch ein wenig dunkler und rötlicher aus. Das lässt darauf schließen, dass der Single Malt nicht mehr so lange in Sherry-Fässern reift. Die Farbe entsteht auf natürliche Weise, Bunnahabhain färbt seinen Whisky nicht.

– Nase –

Reif und vollmundig präsentiert sich der Bunnahabhain 12 Jahre beim Nosing. Früchte breiten ihr Aroma aus, ein leichter Rauch ist nicht zu verkennen. Aber dieser wird von süßer Vanille, vollreifen Aprikosen, Birnen und gezuckerter Ananas überlagert. Ein leichter See-Hauch zieht in die Nase, gepaart mit etwas fruchtiger Orange und einer leichten Sherry-Note. Ganz feine Nasen nehmen einen Hauch Eichenholz und eine feine Spur Ingwer wahr.

– Gaumen –

Auf der Zunge entfaltet der Bunnahabhain 12 Jahre sofort ein weiches und cremiges Gefühl. Süß und würzig mischen sich die reifen Birnen und Aprikosen mit den Aromen dunkler Himbeeren und Brombeeren. Vanille, etwas schwarzer Tee und süße Haferkekse gesellen sich hinzu. Ein klitzekleines bisschen Rauch mischt sich mit komplexen Noten von Orangenschale, Ingwer, süßem Malz und einer schönen Spur gebrannter Nüsse. Wärmend, unglaublich komplex, fruchtig und würzig lässt der Bunnahabhain die Geschmacksnerven tanzen. Immer mehr Aromen und Gewürze breiten sich im Mund aus. Dieser Single Malt macht wirklich Spaß! 

– Abgang –

Langsam und lange verabschiedet sich der Bunnahabhain 12 Jahre vom Gaumen. Jetzt spürt man deutlicher das leichte Salz des Meeres, welches sich gemeinsam mit Sherry, einem schönen Karamell und einer malzigen Süße mischt. Mit einer leichten Schärfe und wunderbar sanften Holznoten endet das Vergnügen mit diesem außerordentlichen Single Malt.

Für wen ist der Bunnahabhain 12 Jahre besonders geeignet?

Der Bunnahabhain im Glencairn Glass.

Der Bunnahabhain 12 Jahre zählt bei vielen Whisky-Kennern zu den Must Haves im Whiskyregal. Er besticht mit seiner Komplexität und seinem milden und doch würzigem Charakter. Der Bunnahabhain ist aber auch für Einsteiger in die Whisky-Welt unbedingt zu empfehlen. Seine Komplexität überfordert auch ungeübte Gaumen nicht. Kräftig, harmonisch und würzig überzeugt er mit seiner ausgewogenen Komposition maritimer Klänge und süß-fruchtiger voller Akkorde. Der Bunnahabhain 12 Jahre überzeugt in ganzer Linie, kann es durchaus mit großen komplexen Highland-Whiskys aufnehmen und ist mit seinen rund 40 Euro zudem noch ein richtiges Schnäppchen.

Wie trinkt man den Bunnahabhain 12 Jahre am besten?

Der Bunnahabhain 12 Jahre ist der kleine Bruder des 18-Jährigen, der sich aber nicht verstecken muss. Der Single Malt passt hervorragend als Aperitif, denn nach einem Gläschen sind alle Sinne offen für ein herrliches Herbstessen. Natürlich darf man ihn auch gern in geselliger etwas ruhiger Runde oder als Absacker an der Hotelbar oder im heimischen Sessel genießen. Dafür gießt man den rassigen Tropfen aber nicht in einen Whisky-Tumbler, sondern genießt ihn aus einem Nosing- oder Glencairn-Glas bei Zimmertemperatur. 

Der Bunnahabhain 12 Jahre wird mit 46,3 Volumenprozent abgefüllt. Das ist ideal, um den Whisky auch einmal mit etwas Wasser verdünnt zu probieren. Der Single Malt wird dadurch noch ein bisschen milder, süffiger und fruchtiger. Die Vanille, die kandierte Frucht und das süße Malz treten noch etwas stärker hervor. Aber denken Sie immer daran: nur ein paar wenige Tropfen mineralarmen Wassers, zum Beispiel mit einer Whisky-Pipette ins Glas gegeben, holen noch mehr und feinere Aromen aus dem Bunnahabhain heraus. 

Wir gönnen uns noch einen zweiten Schluck, sonst schwärmen wir noch in vielen Worten weiter. Probieren Sie den Bunnahabhain 12 Jahre aus, er hat es verdient!

Slàinte mhath!

Bunnahabhain 12 Jahre

40,99 € 44,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Ähnliche Beiträge