Skip to main content
Midleton Logo

Whiskey von Midleton

– fruchtig – cremig – Vanille und Karamell – schöne Gewürze – sanfter Honig und leichte Kräuter –


Midleton Barry Crockett Legacy

279,23 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Midleton Very Rare 2019

449,35 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Am Anfang war die Old Midleton Distillery

Etwa eine Stunde von Cork entfernt liegt das Städtchen Midleton, dessen Geschichte auch die Geschichte des irischen Whiskeys erzählt. Schon auf dem Weg nach Midleton kann man den Duft des Whiskeys spüren, wenn der Wind richtig steht. Hier gründete die Familie Murphy im Jahr 1825 die Old Midleton Brennerei, damals noch ohne den Zusatz „Old“.

Dadurch, dass zwei Jahre zuvor die Alkoholsteuerbestimmungen in Irland erneuert wurden, baute man gleich im großen Stil. In Midleton gab es die größten Brennkessel der Welt und der Whiskey war sehr begehrt. Zur besonderen Bekanntheit gelangte neben den Abfüllungen unter dem Namen Midleton die Marke Paddy, die auch noch heute existiert.

Die Old Midleton Destillerie erlebte wie so viele in Irland Höhen und gewaltige Tiefen. Sie überlebte nur durch den Zusammenschluss einiger großer Brennereien, der Ende des 19. Jahrhunderts seinen Anfang nahm. Damals schlossen sich einige Betriebe in der weiteren Umgebung zur Cork Distillers zusammen, um die harten Zeiten des irischen Whiskeys zu überstehen.

Markenvielfalt in der New Midleton Destillerie

Der Zusammenschluss der Brennereien rund um die Stadt Cork genügte nicht, um die irische Whiskey-Wirtschaft am Laufen zu halten. Im Jahr 1966 kam es zur größten Fusion der irischen Whiskey-Geschichte. Midleton, Jameson und Powers schlossen sich zur Irish Distillers Limited zusammen, um den irischen Whiskey vor der Bedeutungslosigkeit zu schützen. Gemeinsam gelang es ihnen, weitere Rückschläge abzuwehren und den Whisky von der Grünen Insel wieder zu Weltruhm zu führen. Eine Entscheidung und Entwicklung, auf der heute viele neue und kleine Brennereien das neue Whiskeyland Irland wieder aufbauen.

Im Jahr 1975 entschied man sich, auf einer recht großen freien Fläche eine Mega-Destillerie zu bauen. The New Midleton Distillery war geboren. Der neue Komplex, in dem fortan die Whiskeys für fast alle großen Marken gebrannt werden sollten, entstand unweit der alten Gebäude von Midleton. Mit Eröffnung der neuen Brennerei stellte man die Produktion in den Gebäuden des alten Klosters ein. Man kann sie aber noch besichtigen und sich in die Zeit der Ursprünge des irischen Whiskeys zurückversetzen lassen. In der New Midleton Distillerxy brennt man heute neben dem Midleton auch der schon erwähnte Paddy, Jameson, Clontarif Black Label, Green Spot, Method and Madness, Powers, Redbeast und Yellow.

Der Geschmack von Midleton Whiskey

Die Marke Midleton selbst ist ein Premium Whiskey aus einer Mischung von Pot-Still- und Grain-Whiskey. Jedes Jahr komponieren die Brennmeistern eine neue spezielle Abfüllung. Der Geist des Master Distillers Barry Crockett, der jedes Jahr den bestmöglichen Whiskey herstellen wollte, schwebt noch immer über den auserwählten Fässern, die für die besondere Komposition des Midleton Whiskey ausgesucht werden. Der goldgelbe Midleton Very Rare und der Midleton Barry Crockett Legacy können also jedes Jahr ein bisschen anders schmecken. Gemeinsam haben die begrenzten Abfüllungen ihren fruchtigen Charakter, der sich mit den zarten Aromen von Gewürzen paart. Limonen und saftige Beeren harmonieren außerordentlich gut mit feinem Honig und kräftigen Gewürzen wie Pfeffer, Muskat oder Kümmel. Hinzu gesellen sich leichte florale Noten des Heidekrauts und frischer Kräuter. Weiche Vanille und sahniger Karamell runden das Geschmackserlebnis ab und sorgen für einen langen Nachklang im Gaumen.