Skip to main content
Brackla Logo

Whisky von Royal Brackla

– würzig – mild – rund – Vanille – deutliche Fruchtaromen – leicht ölig –


Royal Brackla 21 Jahre

157,79 € 165,00 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Royal Brackla 12 Jahre

40,79 € 49,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Royal Brackla 10 Jahre – 2007 Signatory Vintage

34,95 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Royal Brackla 16 Jahre

75,65 € 89,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Brennerei Brackla – Königlicher Hoflieferant seit 1835

Ganz in der Nähe des legendären Loch Ness steht in den schottischen Highlands die Brennerei Royal Brackla. William Fraser gründete die Brackla Distillery im Jahr 1812. King Willam der Vierte war es dann, der der Brennerei ihr königliches Attribut gegeben hat. Mit dem „Royal Warrant“ ausgezeichnet, war Brackla die erste Destillerie Schottlands, die dieses Attribut führen durfte. Nur noch zwei weiteren kam diese Ehre zu – der Royal Lochnagar und der mittlerweile abgerissenen Glenury Royal.

Wer der königlichen Brennerei einen Besuch abstatten möchte, muss nach Cawdor fahren, dass zwischen Findhorn und Moray Firth liegt. Es lohnt sich übrigens nicht nur des Whiskys wegen, sondern auch ob der wunderschönen Landschaft und dem nahegelegenen Castle Cawdor.

Vom Blended Whisky zum Single Malt

Brackla blieb viele Jahre lang im Besitz der Familie Fraser. Im Jahr 1898 wurden die gesamten Gebäude abgerissen und durch neue ersetzt. Damals wurde dann auch die Royal Brackla Distillery Company gegründet. Doch schon 1919 erwarben neue Besitzer die Destille und noch einige weitere sollten folgen. Der letzte Besitzer war Diageo. Allerdings musste er das Unternehmen Royal Brackla aus kartellrechtlichen Gründen wieder abgeben. Heute gehört Royal Brackla zu Bacardi und wird, wie auch vier weitere schottische Destillerien, von der Tochter Dewars & Sons betrieben.

Wie viele Brennereien Schottlands produzierte auch Royal Brackla viele Jahre lang Whisky für die Verheiratung zu Blended Scotch. Vor allem in den Dewars Blends und in Johnnie Walker findet man die Malts von Brackla.

Aber es gibt immer wieder eigene Abfüllungen, die allerdings nur unbeständig sind. Ein 11-jähriger, ein 12-jähriger, ein 16-jähriger und ein 21-jähriger Single Malt waren dabei. Es existieren aber viele unabhängige Abfüllung aus der Royal Brackla-Destillerie. Die meisten vertreibt Cadenhead, aber auch Douglas Laing und Connoisseurs Choice haben einige Abfüllungen in die Regale gebracht.

Der Geschmack von Royal Brackla

Single Malt von Royal Brackla sind selten und durch viele unabhängige Abfüllungen auch sehr unterschiedlich im Geschmack. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass der Hausstil eher fruchtig und leicht ist.

Royal Brackla bekommt sein Finish in Sherry-Fässern, was man deutlich schmeckt. Trauben, etwas Stachelbeere und mit deutlichen Gewürzen kommt er ins Glas. Die jungen Single Malt wie der 11- und der 12-Jährige haben ein beeriges Aroma, sehr viel Frucht, Nuss- und Vanillenoten. Je älter sie werden, desto mehr Karamell, dunkle Früchte und cremige Vanillesoße entfaltet sich am Gaumen, hinzu kommt Kakao, Schokolade und Backgewürze wie Zimt, Rosinen und Anis.