Skip to main content
Deanston Logo

Whisky von Deanston

– weich – süß – richtig viel Honig – Vanille – helle Früchte – leichtes Holz –


Deanston 18 Jahre

78,96 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Deanston Virgin Oak

27,41 € 29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Deanston 12 Jahre

42,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Deanston – junge Brennerei in alter Baumwollfabrik

In der reizvollen Landschaft am Loch Lomond in den südlichen Highlands liegt die Brennerei Deanston. In der Nähe erstreckt sich der Trossachs Nationalpark, der Fluss Teith schlängelt sich durch die Wiesen und Felder. Deanston erlebte seinen Aufschwung am Ende des 18. Jahrhunderts durch die Baumwollindustrie. Erst im Jahr 1965 baute man die alte Baumwollfabrik zu einer Destillerie um. Es wurde viel gewerkelt, um alles Nötige für eine Whiskybrennerei in der alten Baumwollmühle unterzubringen und dennoch denkmalgeschützte Teile zu erhalten. Doch bald schon war es geschafft, und der erste Whisky konnte in den 1970er Jahren in die Flaschen abgefüllt werden. Damals noch unter dem Namen Old Bannockburn. Erst mit der Übernahme der Destillerie durch Invergordon Distillers, schuf man die Whisky-Marke Deanston.

Besonderheiten der Herstellung von Deanston Whisky

Der Deanston Whisky ist ein sehr weicher Highland-Whisky, der schon ein bisschen seine regionale Nähe zu den sanften Lowlands spüren lässt. Das ist vor allem den zwar sehr großen, aber stark eingeschnürten Pot Stills zu verdanken, in welchen die Destillation abläuft. Die stark eingeschnürten Zwischenstücke über der Rückflusskugel erzeugen viel Rückfluss, das Destillat verliert dabei seine scharfen, brennenden Töne. Das Wasser bezieht die Deanston Distillery aus dem Fluss Teith, der an ihr vorbeizieht. Durch diesen gewinnt die Brennerei auch ihren Strom. In den Lagerhäusern aus alten Backsteinen ist es sehr kühl. Der Single Malt kann hier lange reifen und all seine fantastischen Aromen entwickeln.

Der Geschmack von Deanston Whisky

Deanston produziert zwar sehr weiche Whiskys, die aber auch wunderbar würzig und teilweise recht stark sind. Ein großer Teil der Produktion fließt in Blended Whisky und Whiskyliköre wie den Wallach Single Malt Liqueur und den Drumgray Highland Cream Liqueur.

Die Single Malts aus Deanston kommen als 12-Jähriger, 15-Jähriger und 18-Jähriger auf den Markt. Als Besonderheit brachte man auch einen 35-jährigen Single Malt heraus, der aus Fässern aus dem Jahr 1967, also kurz nach dem Beginn der jungen Geschichte der Deanston Brennerei stammte.

Der 12-jährige Deanston ist weich und cremig. Schon in der Nase empfängt den Genießer viel Honig und Vanille. Heller Honig, Zucker und gelbe aromatische Früchte umschmeicheln auch den Gaumen. Aprikosen und süßer Teig breitet sich im Mund aus. Nur im Abgang blitzt ein wenig Eichenholz hervor. Der 12-Jährige ist ein sanfter Gentleman mit einem sehr süßen Charme. Ältere Jahrgänge haben auch diese Grundaromen und die Fülle des Honigs, Aber es mischen sich auch ein paar zartbittere Noten von Orange hinzu, das Getreide kommt etwas stärker durch und der Holzeindruck ist etwas deutlicher. Insgesamt aber sind alle Deanston Single Malts weich, voller Honig und somit sehr gute Einsteiger-Whiskys.