Skip to main content
Bulleit Logo

Whiskey von Bulleit

– würzig – kräftig – Vanille – Honig – schöne Trockenfrüchte und Zimt –


Bulleit Bourbon Frontier Whiskey

21,99 € 23,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Bulleit 95 Rye Frontier Bourbon Whiskey

28,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Bulleit Bourbon Frontier Whiskey 10 Jahre

34,35 € 37,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Bulleit – Rye und Bourbon Whiskey aus Kentucky

Bulleit Whiskey ist seit 1997 eine Marke des Getränkekonzerns Diageo. Bis zum Jahr 2013 wurden der Bulleit Bourbon und der Roggenwhiskey in der Brennerei Four Roses gebrannt, gereift und abgefüllt. Die Produktion des Rye-Whiskey fand in der MGP Destillerie, ehemals Seagrams Distillery in Indiana statt. Daher trug der Bulleit Rye-Whiskey auch noch nicht die Zusatzbezeichnung „Kentucky“.

Weil mit dem neuen Jahrtausend die Kapazitäten der großen Destillerien in den USA immer knapper wurden, beschloss Diageo den Bau einer neuen Whiskeybrennerei. Hier in der Bulleit Distillery in Shelbyville in Kentucky produziert Diageo nun seit 2017 den Bourbon und den Kentucky Straigth Rye Whiskey. Der Namenszusatz ist nun nämlich erlaubt, da er Whiskey nun nicht mehr in Indiana gebrannt wird.

Whiskey nach dem Rezept des verschollenen August Bulleit

Die Geschichte des Bulleit Whiskeys beginnt aber viel eher als im Jahr 1997, als Diageo die Marke übernahm. Ob sie ganz genau der Wahrheit entspricht, weiß man allerdings nicht. Tom Bulleit war es, der in den frühen 1990er Jahren seinen Job als Anwalt an den Nagel hängte, und sich auf die Spuren seines Ur-Ur-Großvaters machte. Dieser, August Bulleit, soll im Jahr 1830 erstmal den Bulleit Bourbon destilliert haben. Hochwertige Zutaten und ein für einen BOurbon recht hoher Roggenanteil sollen das Erfolgsrezept dieses Whiskeys gewesen sein. Bis in die 1860er Jahre führte August die Brennerei. Danach verlieren sich allerdings alle Spuren. Das Rezept schien aber in der Familie geblieben zu sein und Tom Bulleit belebte das Vermächtnis des Ur-Ur-Großvaters wieder.

Der Geschmack von Bulleit Bourbon und Rye Whiskey

Die Range der Bulleit Whiskeys ist überschaubar. Neben dem recht jungen Bulleit Bourbon ohne Altersangabe gibt es den 10-jährigen Bourbon, den Bulleit 95 Rye, den Bulleit Barrel Strength und den Bulleit Blenders Select.

Die Bourbon Whiskeys reifen in der Regel sechs bis acht Jahre. Sie enthalten circa 28 Prozent Roggenwhiskey, wodurch sie einen leicht scharfen, aber gleichzeitig sehr würzigen und kräftigen Geschmack bekommen. Sie bestechen dazu mit den typischen Noten von Vanille, Honig und würzigen Eichenholznoten. Beim 10-Jährigen kommen noch feine Aromen von Zimt und Trockenfrüchten hinzu.

Der Bulleit Straight Rye Whiskey trägt wunderbare Noten von Zimt und Kakao in sich. Weitere Gewürze wie Anis und ein feiner Minzhauch machen den Roggenwhiskey aus Shelbyville sehr komplex und vielschichtig. Reife gelbe Früchte wie Aprikosen werden von aromatischen Rosinen und einer schönen Süße von Ahornsirup begleitet. Beide Varianten, der Bourbon als auch der Bulleit Rye Whiskey werden wegen ihrer kräftigen Würze besonders gern in Whisky-Cocktails und Longdrinks verwendet.