Skip to main content
Aberfeldy Logo

Whisky von Aberfeldy

– süße Honignoten – Heidekraut und Früchte – leicht torfig – mild im Geschmack –


Aberfeldy 21 Jahre

128,99 € 146,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Aberfeldy 16 Jahre

55,49 € 59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Einsteiger-Tipp Aberfeldy 12 Jahre

34,90 € 39,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Aberfeldy 20 Jahre Exceptional Cask Serie

149,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Aberfeldy – über 120 Jahre Whisky-Tradition

In einem kleinen Örtchen mitten in den schottischen Highlands liegt die Whisky-Brennerei Aberfeldy. Die Destillerie ist nach dem Höhlenkurort in den Gampian Mountains benannt und eingebettet in wunderschöne Mischwälder. Die Brüder John und Tommy Dewar gründeten die Aberfeldy-Brennerei direkt am Ufer des Flusses Tay im Jahr 1896.

Auch zuvor wurde hier schon Whisky gebrannt, denn es war das Gelände der Pitilie-Destillerie von Alexander McLean. Nach zwei Jahren Bauzeit begann dann auch die Produktion von Whisky. Aberfeldy musste in den Krisen- und Kriegsjahren nur zwei Jahre lang die Produktion stilllegen und produziert seit 1919 mit einigen wenigen Besitzerwechseln durchgängig.

Über die Grenzen hinaus bekannt ist die „Dewar’s World of Whisky“, das Besucherzentrum der Brennerei Aberfeldy. Hier kann man die Geschichte von John Dewar miterleben, der begann, eigene Blends aus verschiedenen Whisky-Fässern zu mischen und anschließend unter seinem Namen verkaufte. Das Angebot an Exponaten wird durch ein Quiz und ein Blending-Spiel ergänzt, bei dem man seinen eigenen Blended Whisky zusammenstellen soll. Gefolgt von einer Verkostung und einer Tour durch die Aberfeldy-Destillerie wird ein Besuch hier wirklich zu einem Erlebnis.

Der Geschmack von Aberfeldy

Der Whisky von Aberfeldy ist eher süß mit charakteristischen Honignoten. In den kupfernen Kesseln entfalten sich bei der sehr langsamen Destillation die Aromen von Heidekraut und Früchten. Die runden und weichen Kreationen entfalten eine feine Cremigkeit mit einer schönen Malznote. Vanille und Karamell begleiten die feinen Noten von Nüssen und im Abgang sprenkeln sich ein paar Aromen von Zitrusfrüchten in das Geschmackserlebnis.

Insgesamt ist der Aberfeldy-Whisky ein sehr milder Whisky, auch wenn sich manches Mal Spuren von Eiche und leichtem Torf in die Abfüllungen schleichen. Michael Jackson trank ihn gern bei einem guten Buch. Er eignet sich hervorragend als Digestif nach einem guten Essen.