Skip to main content

Springbank 12 Jahre Cask Strength

360,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 2. März 2024 1:11
Marke
Sorte
Land / Region,
Alter12 Jahre
Alkoholgehalt56,3% Vol

Den 12-jährigen Springbank Cask Strength gibt es in verschiedenen Jahresabfüllungen. Diese unterscheiden sich immer auch ein bisschen. Wenn man also einen Springbank Cask Strength 12 Jahre kauft, muss der von 2021 nicht genauso wieder von2020 oder 2019 schmecken.

Die 12-Jährigen sind für einen Der 12-jährige Springbank Cask Strength ist von Grund auf in Handarbeit destilliert. Die Gerste wird auf dem eigenen Tennenboden gemälzt, das Torf für den leichten, gekonnt eingesetzten Rauch stammt aus dem nahegelegenen Machrihanish-Moor. Da es recht nah am Meer liegt, dürfte es ähnliche Aromen wie die Torfmoore auf Islay oder Orkney in sich tragen. Nach der zweifachen Destillation kommt der Nachlauf der ersten Destillation noch einmal in die Anlage. Man spricht hier auch von einer 2,5-fachen Destillation, die sehr selten ist. sehr frisch und fruchtig, haben oft eine feine Süße, fast wie von Gummibärchen. Konterkariert wird dieser erste Eindruck aber von reichhaltigen Gewürzen wie Lakritze und Ingwer. Am Gaumen entfaltet sich dann neben der Süße eine ganz andere Geschmackswelt. Es kommen Rauch, Schinken und das Salz des Meeres hinzu. Whisky-Kenner sind jedes Jahr neugierig auf die neue Batch des 12-Jährigen.


Beschreibung

Der 12-jährige Springbank Cask Strength ist von Grund auf in Handarbeit destilliert. Die Gerste wird auf dem eigenen Tennenboden gemälzt, das Torf für den leichten, gekonnt eingesetzten Rauch stammt aus dem nahegelegenen Machrihanish-Moor. Da es recht nah am Meer liegt, dürfte es ähnliche Aromen wie die Torfmoore auf Islay oder Orkney in sich tragen. Nach der zweifachen Destillation kommt der Nachlauf der ersten Destillation noch einmal in die Anlage. Man spricht hier auch von einer 2,5-fachen Destillation, die sehr selten ist. Aber lassen wir ihn uns doch einfach mal schmecken:

– Auge –

Der Springbank Cask Strength 12 CS präsentiert sich dem Auge in einem satten, recht hellen Gold. Wie schon erwähnt, entsteht diese schöne Farbe ausschließlich auf natürliche Weise. Keine Farbstoffe helfen hier nach, um einen tieferen Bronze- oder Bernsteinton zu erlangen. das braucht der 12-Jährige auch nicht, denn seine lange Reifezeit in verschiedenen Fasstypen sieht man ihm auch so an. Zudem präsentiert sich der Springbank in Fassstärke. Dies kann man bei eichten Schwenken des Glases an den schön öligen Schlieren am Glasrand erkennen. Der Alkoholgehalt variiert von Jahr zu Jahr. Das liegt vor allem daran, dass die Master Distiller bei Springbank mit dem Verhältnis der Ex-Bourbon-, Sherry-, Burgunder- und Portwein-Fässern immer wieder ein bisschen experimentieren. Die neueste Abfüllung des Jahres 2020 hat satte 56,1 Volumenprozent in der Flasche.

– Nase –

Für eine Fassstärkenabfüllung präsentiert sich der 12-jährige Springbank-Whisky verhalten in der Nase. Es steigt zuerst eine leichte Orangen-Note in die Nase, gefolgt von einem schönen Karamell. Von der Rauchigkeit merkt man zunächst nichts. Die leichten Nuancen, die in der Nase spürbar sind, haben aber sogleich eine interessante Prägung, die nicht an die typischen Raucharomen mit Schwefel und Schinken erinnern, dafür aber ein leichte Meeresbrise mitbringen. Man spürt schon beim Riechen die angenehme Malz-Note, die der Springbank in sich trägt. Rosinen, leichte Gewürze und der Eindruck von frisch gebackenen Keksen machen Lust auf mehr.

– Gaumen –

Gleich beim ersten kleinen Schluck kommt der ölige und vollmundige Geschmack eines typischen Springbank-Whiskys in voller Wucht. Salziges Karamell, gebutterte Kekse und etwas kandierter Ingwer lassen die Zunge tanzen. Hinzu gesellen sich feine Fruchtaromen von Rosinen, Pfirsichen und getrockneten Aprikosen, die sich mit feinen Kräutern wie Majoran, etwas Pfeffer und der typischen leichten Sherry-Note mischen. Das cremige Gefühl im Mund lässt die mineralischen Noten, das leicht Erdige und Holzige des Single Malts in den komplexen Aromen-Spiel aufgehen.

– Abgang –

Der Springbank Cask Strength 12 Jahre verabschiedet sich mit einer gut ausbalancierten Rauchnote und holzigen Aromen. So bleibt ein leichtes Trockenheitsgefühl auf der Zunge, welches aber in keiner Weise unangenehm ist. Die Weichheit des Single Malts, die schönen Orangennote und der Sherry-Eindruck fangen den etwas trockenen Abgang hervorragend auf. So macht Whisky Spaß, denn man hat sofort Lust auf einen zweiten Schluck oder auch ein zweites Glas dieses einzigartigen Whiskys.



360,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 2. März 2024 1:11

360,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 2. März 2024 1:11