Skip to main content
Coillmór Logo

Whisky von Coillmór (Liebl)

– fruchtig – mild – weich – Vanille – leichter Rauch – Malz und Pfeffer –


Coillmór Port Cask Strenght

86,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Coillmór Sherry Oloroso Cask

67,59 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Coillmor American Oak

49,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen
Coillmór Bordeaux Cask

50,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Vom Lebensmittelladen zur Brennerei Liebl

Maria Liebl gründete im Jahr 1835 ein kleines Lebensmittelgeschäft im beschaulichen Bad Kötzting im Bayrischen Wald. Großmutter Maria war fleißig und viele Kunden kamen zu ihr in die Untere Marktstraße. Nach dem Krieg dann erwarben Großvater Ferdinand und Marias Sohn Gerhard Liebl (heute der Senior) das Gelände an der Jahnstraße. Nach den schweren Kriegsjahren hatten Sie vor, sich zu vergrößern. Ein Wein- und Spirituosenhandel sollte es sein, nicht mehr nur Marias kleiner Lebensmittelladen. Die beiden Männer stellten die Weine und Spirituosen aber nicht selbst her, sondern kauften sie offen ein und füllten sie unter eigenem Namen ab. Erst im Jahr 1970 begann man mit der Herstellung eigener Spirituosen. An Whisky war da aber noch lange nicht zu denken.

Ins neue Jahrtausend mit Coillmòr Whisky

Bis ins neue Jahrtausend hinein produzierte man in der Brennerei Liebl vor allem Obstbrände und Liköre. Traditionsreiche Schnäpse wie der Bärwurz, Böhmischer Wind, Latschenwacholder oder der Blutwurz kommen aus Bad Kötzting. Im Mai 2009 war es dann soweit: der erste Coillmòr Single Malt Whisky wurde in die Flaschen abgefüllt und auf der ProWein präsentiert. Für diese Premiere experimentierte Gerhard Liebl Junior lange, und dass, obwohl er sich zunächst eigentlich gar nicht für Whisky interessierte. Ein Probeschluck eines Ardbeg-Whiskys brachte ihn auf den Geschmack und die Brennerei Liebl auf den Weg zur Whisky-Brennerei.

Der Geschmack von Coillmòr

Der Coillmòr Whisky lagert in amerikanischen Eichenholzfässern und kommt als Standard als Coillmòr Bavarian Single Malt American Oak in die Regale. Doch auch in der Brennerei Liebl experimentiert man, wie in vielen anderen deutschen Whisky-Brennereien, sehr viele mit Weinfässern verschiedener Art. So bekommen die Malts aus dem Hause Coillmòr ganz unterschiedliche Finishings und typische Charaktere. Bordeaux, Portwein, Sherry, Spätburgunder oder Bavaria x Toscana Il Caberlot sind interessante Fassabfüllungen der Coillmòr Whiskys, die man einmal probiert haben sollte. Grundsätzlich aber kann man sagen, dass ein Coillmòr Bavarian Whisky American Oak recht weich, mild und besonders fruchtig ist. Viele Beeren, Birne, Limetten und Mango bilden ein feines Bouquet. Malz und Vanille ist auch immer präsent. Leichter Rauch komplettiert den Eindruck und auf mancher Zunge bleibt ein wenig Pfeffer, wenn der Whisky sich verabschiedet. Es gibt aber auch Abfüllungen, die etwas mehr Rauch und weniger fruchtige Noten in sich tragen.